top of page

HOT STUFF

DER PODCAST - Eure Fragen zum Thema Sex

 

mit Gianna Bacio

Artworks_Hot Stuff_Coverart_A_IOS_16x9.jpg
Artworks_Hot Stuff_Coverart_A_external.jpg

00

TEASER

Squirten ist der ultimative Orgasmus! Wenn ein Mann keine Erektion hat, dann hat er auch keine Lust. Eine Beziehung mit wenig Sex ist immer unglücklich und Pornos sind sowieso total schädlich für unser Gehirn und zerstören den Sex!

Bei HOT STUFF macht Gianna Bacio Schluss mit solchem Halbwissen und beantwortet ganz direkt alle Fragen ihrer Zuhörerinnen und Zuhörer rund um die schönste Nebensache der Welt. Seit über 13 Jahren klärt die Sexualpädagogin und Autorin über alle Mythen rund um das Thema Sex auf. Ihr Ziel ist ganz klar: Tabus brechen, Stigmata auflösen, frei und offen über Intimität sprechen. Und über allem schwebt ihr Motto: Guter Sex ist lernbar!

Höchste Zeit also für ihren Podcast HOT STUFF! Gianna stützt sich auf den aktuellen Stand der Forschung, klärt mit Fakten statt Vorurteilen auf und bricht so mit Klischees und alteingesessenen Vorstellungen.

00

Je länger, desto besser?

Wenn der Sex lange dauert, ist er meistens automatisch auch besser! So lautet ein weit verbreiteter Mythos. Gianna geht dem auf den Grund, sie schaut sich die Fakten an – und so einfach, wie es in dem Mythos wirkt, ist es nicht. Viele meinen mit Sex die Penetration und hier ist nicht unbedingt “länger gleich besser”.

Gianna zeigt, was Sex alles bedeuten kann, wie man ihn verlängern kann, wenn man es möchte und welche Paare den längsten Sex und die meisten Orgasmen haben. Und sie geht auf zwei spannende Hörerfragen ein:

Melanie ist 20 und hat seit einem halben Jahr ihren ersten Freund. Aber sie hat ein Problem: Der Sex dauert ihr viel zu lang! Ihr Freund prahlt mit seiner Performance und Melanie ist verunsichert. Soll sie es ansprechen mit der Gefahr, ihn zu verletzen? Auch Tom quält eine Frage: Er hat das Gefühl, dass seine Freundin den Sex zu kurz findet. 

Artworks_Hot Stuff_Coverart_A_external.jpg
Artworks_Hot Stuff_Coverart_A_external.jpg

02

Pornos zerstören den Sex?!

Pornos sind unfassbar schädlich und zerstören den Sex! Das ist ein weitverbreiteter Mythos. Angeblich stumpfen wir immer mehr ab, brauchen immer härtere Clips, bis uns der reale Sex irgendwann nicht mehr reizt. Gianna klärt ein für alle Mal auf mit diesen Vorurteilen. Sie blickt auf aktuelle Studien und zieht auch Deutschlands bekannteste Porno-Forscherin heran: Madita Oehming und ihr Buch “Pornos - Eine unverschämte Analyse”.

Und wie in jeder Folge, gibt es auch wieder Fragen aus der Community. Katja fragt sich, was für einen Einfluss Pornos auf die Entwicklung ihrer beiden jugendlichen Söhne haben werden. Was bedeutet es für die ersten sexuellen Erfahrungen, wenn man das bisher nur aus Pornos kennt? Thomas fragt sich außerdem, wie er sein Gehirn nach jahrelangem Pornokonsum wieder “resetten” kann. Er hat das Gefühl, dass er im realen Leben nicht performen kann

bottom of page